Üse Chäsitroum

würzig & kräftig

Unvergesslicher Genuss – Dieser Käse entsteht in einer traumhaft schönen Umgebung und genau so schmeckt er auch – unvergesslich.

200g

7.20 CHF (exkl. Mwst)

Mehr erfahren über «Üse Chäsitroum»

Eines Tages gab Michael Spycher dem pensionierten Bauern Fritz Lanz ein besonderes Stück Käse mit. Ein Käse, für den die Milch vor über 12 Monaten in die Käserei eingeliefert wurde. Für dieses besondere Stück Käse wollte Michael lediglich eine Zeichnung von der wunderbaren Natur seiner Heimat haben, dem Fritzenhaus. Der Bauer war nämlich bekannt für seine wunderschönen Zeichnungen.

Also zog Fritz Lanz los, den Rucksack gefüllt mit einen Bauernbrot seiner Frau, dem Käse von Michu, und seinen Zeichnungs-Utensilien, stampfte er an einem schönen Sommermorgen zu seinem Lieblingsort im Fritzenhaus. Dort angekommen, präsentierte sich dem pensionierten Landwirt ein Panorama der Superlative. Beim Blick in Richtung Mieschbode und Hinterarni mit der herrlichen Kulisse der verschneiten Berner Alpen im Hintergrund, wurde er von der Inspiration übermannt und malte diese Stimmung auf sein Papier. Den Käse hatte er dabei längst gegessen. Kurz darauf überlieferte er das Bild an den Käsermeister, mit der Bedingung, dass er dafür von Zeit zu Zeit ein Stück von diesem Käse für ihn reserviere. Der Käsermeister Spycher war von seiner Zeichnung so angetan, dass er den Käse gleich „Üse Chäsitroum“ taufte.

Zutaten & Herstellung

Herkunftsland: Schweiz (CH)
Produzent: Bergkäserei Fritzenhaus
Zutaten: Kuhmilch
Allergene: Milch
Reifezeit: 12 – 14 Monate
Lagertemperatur: < 6°C
Fett i. Tr.: mind. 45%
Artikel Nr.: 11088

Nährwerte pro 100g

Energie: 430.9kcal / 1804kJ
Fett: 35.7g
Kohlenhydrate: 0.9g
Eiweiss: 26.5g
Salz: 1.4g

Aus der Region

Von der Dorfkäserei in die weite Welt hinaus

Bergkäserei Fritzenhaus

Die Käserei liegt direkt an der Strasse zwischen Wasen und Riedbad. Seit Herbst 2013 kann beim neuen Käsekeller der "Schmierfink" durch die Fenster beobachtet werden. Die Käsereigenosschenschaft Fritzenhaus wurde im Jahr 1847 gegründet. Seit 2001 führen Michael Spycher und seine Frau Monika die Käserei. In dieser Zeit wurden sie gleich zweimal Weltmeister mit Le Gruyère AOP, dies hat vor Michu noch niemand geschafft. Es werden aber auch Highlights wie "der kleine Berner" und "üse Chäsitroum" hergestellt. Damit das Niveau des Käses bleibt ist es unerlässlich, dass den Kühen kein Silofutter verfüttert wird. Dies würden Geschmack und die Qualität des Käses massgeblich beeinflussen. Für diesen Mehraufwand werden die Bauern aber mit einem entsprechend höheren Milchpreis entschädigt. Dank dem Bau des neuen Käselagers verfügt die Genossenschaft über eine hervorragende Infrastruktur.

Alle unsere Käsereien